… und Alle sind hilflos?!

In einer Schulung zum Thema psychisch kranke Eltern sahen wir uns vor Kurzem den Film Lilli an.

Es war sehr bedrückend, wie die betroffenen Kinder versuchten mit der Situation klar zu kommen.

Die Hauptdarstellerin Lilli – vielleicht 9 oder 10 Jahre alt – versorgte sich und ihren kleinen Bruder ( vielleicht 6 Jahre alt): sie ging einkaufen, sie kochte, wusch die Wäsche und sorgte dafür, dass ihr kleiner Bruder in die Schule ging. Die Mama – an einer schweren Depression erkrankt- war tagelang nicht in der Lage die Kinder zu versorgen. Die Überforderung und die Angst, dass alles irgendwann auffliegt – bzw. was passiert, wenn jemand davon erfährt war direkt greifbar.

Als Zuschauerin fiel es wirklich schwer das auszuhalten…..

Und die Umwelt reagierte völlig hilflos…..

 Das hat mir noch einmal deutlich gemacht wie wichtig unser Projekt „Kinderleicht“ ist, in welchem wir von der Beratungsstelle für Eltern, Kinder, Jugendliche und Familien gemeinsam mit der Fachambulanz für Suchterkrankungen versuchen, diese Familien zu unterstützen.  

„Kinderleicht“ ist dabei ja nicht nur für Familien mit einem psychisch erkrankten Elternteil gedacht, sondern auch für Familien mit einem suchterkrankten Elternteil. 

In beiden Fällen ist die Not der Betroffenen groß – und besonders die Kinder sind auf Unterstützung angewiesen – die Eltern erhalten sie häufig schon durch Therapie und Behandlung.  

Ich würde mir deshalb sehr wünschen, dass ab 2018 die geplante Kindergruppe starten kann.

Ich hoffe auch, dass sich unser Projekt noch mehr herumspricht und viele betroffene Eltern den Mut aufbringen sich an uns zu wenden – es lohnt sich!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s