A Watsch´n hat noch niemand geschadet…..

Diese Aussage fällt immer noch hin und wieder in dem einen oder anderen Gespräch in der Beratung, im Freundes-oder Verwandtenkreis.

Nein – Watsch´n schaden immer….Sie sind entwürdigend, führen zur Unterordnung aber selten zur Einsicht. Sie zerstören Vertrauen und schüren Angst – sie lösen auf Dauer keine Konflikte und wirken sich negativ auf Beziehungen aus.

Ich frage dann immer gerne zurück, wie es wäre, wenn sich der Chef ärgert und seinem Mitarbeiter eine Ohrfeige gibt? Würde ja auch nicht schaden oder?!

Bloß: der Chef schämt sich vielleicht hinterher, muss wahrscheinlich mit einer Strafanzeige rechnen – der Mitarbeiter fühlt sich gedemütigt, sinnt vielleicht auf Rache – der Konflikt ist nicht gelöst und das gegenseitige Vertrauen erschüttert.

Ich glaube Sie würden mir zustimmen zu sagen: das geht gaaar nicht….!!!

Wieso bitte soll es dann bei Kindern normal sein ihnen eine Ohrfeige zu verpassen, wenn sie uns nerven, ärgern und nicht auf uns hören?

Ich rede nicht davon, dass einem Elternteil einmal die Hand ausrutscht…das kann jedem passieren und zeugt immer  von Hilflosigkeit und Stress etc. Die meisten Eltern wollen das selbstverständlich nicht und viele von ihnen haben selbst als Kind Ohrfeigen erhalten. Diesen Eltern tut es hinterher häufig richtig leid und sie sind sehr interessiert daran, es nicht mehr soweit kommen zu lassen.

Seit 2000 gibt es das Gesetz zur Ächtung von Gewalt in der Erziehung: § 1631 BGB Abs.2 :

„Kinder haben das Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafung seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.“

Es ist normal, dass es Aggressionen von Eltern gegenüber ihren Kindern gibt und es ist eine Utopie, dass immer ein zugewandtes, verständnisvolles Gespräch möglich ist. Es kann auch mal die Hand ausrutschen….

Wie wäre es dann, wenn ich mich hinterher dafür bei meinen Kindern ( für die ausgerutschte Hand) entschuldige?! Wenn ich mich selbst reflektiere und die Verantwortung dafür übernehme, dass Ich geschlagen habe und nicht das Kind dafür verantwortlich ist, dass ich die Nerven verloren habe ( es sind schließlich meine Nerven…)

Vielleicht würden ja meine Kinder lernen, dass man Fehler machen darf und nichts Schlimmes passiert, wenn ich sie zugebe. Vielleicht würden ja meine Kinder dann auch den Mut haben mir zu sagen, wenn was schief gelaufen ist……

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s